Kondensat aus Pfeifenkopf entfernen – Alk Salz Methode

Tabakkammer Pfeifenreinigung mit der Alkohol-Salz-Methode

Die Tabakkammer Reinigung einer Pfeife ist manchmal erforderlich. Sei es bei neu erworbenen ungereinigten Estate Pfeifen oder weil eine gebrauchte Pfeife wieder für neue Aromen vorbereitet werden soll weil man sich beim Tabak in eine andere aromatische Richtung orientiert hat. Die Alkohol-Salz-Methode ist eine hervorragende Möglichkeit, der Pfeife im Holz eingelagerte Aromen ( Kondensat) zu entziehen. Wichtig: Auf keinen Fall bei Meerschaumpfeifen die Alk Salz Methode anwenden!

Die Vorbereitung

Die Pfeife muss trocken und gereinigt sein. Gereinigt heißt hierbei das Abtragen bzw. Verringern der Kohleschicht in der Brennkammer, auch als das Reamen bezeichnet. Es ist notwendig der Pfeife vor dem befüllen mit dem Salz einen sicheren Stand zu verschaffen. Der Pfeifenkopf sollte dabei senkrecht ausgerichtet sein um zu verhindern, dass das Salz herausrieselt. Hierbei empfiehlt es sich den Pfeifenkopf in eine leere Eierpappe zu stellen.

Durchführung der Alkohol-Salz-Methode

Nun wird zunächst die Tabakkammer bis zum Rand mit handelsüblichem Kochsalz befüllt. Anschließend wird Alkohol (aus der Apotheke) mit einer Pipette behutsam auf das Salz getropft. Die Menge des eingetropften Alkohols hängt von dem Volumen der Brennkammer ab. Nur so viel hinein tropfen bis das Salz gesättigt ist. Unbedingt darauf achten das kein Alkohol über den Pfeifenkopf läuft. Hier durch kann die Beize der Pfeife beschädigt werden. Jetzt wird die Pfeife für mindestens einen Tag zur Ruhe gestellt, während dieser Zeit zieht die Füllung die Aromen und Bitterstoffe aus dem Holz (nochmals: die Alkohol-Salz-Methode nicht bei Meerschaumpfeifen anwenden!). Anhand der Braunfärbung des Salzes können Sie den Fortgang des Prozesses verfolgen. Das Salz härtet im Laufe des Prozesses aus. Zum Herauslösen des Salzes bittevorsichtig mit dem Pfeifenbesteck oder anderen geeigneten Mitteln das salz auflockern und herausschütteln.

Der Vorgang wird so oft wiederholt, bis sich das Salz nicht mehr verfärbt. Anschließend die Pfeife noch einen Tag trocknen lassen.

Danach können Sie den Pfeifenkopf evtl. noch mit einer neuen Einrauchpaste auslegen.

 

Das Ergebnis

Nach der Behandlung weist die Pfeife keine Rückstände von Aromen vom Kondensat mehr auf.  Selbstverständlich sollte man jede gebraucht erworbene Pfeife dieser Behandlung unterziehen um einen Cross over zu verhindern.

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.